Eigene Geschichten Forum

Ein Forum für eure eigenen Geschichten.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 ...Broken...

Nach unten 
AutorNachricht
Jadelyn
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 2
Alter : 23
Anmeldedatum : 18.07.10

BeitragThema: ...Broken...   So Jul 18, 2010 6:49 pm

Bei dieser Geschichte handelt es sich teils um wahre Begebenheit, teils um Fiktion. Ich arbeite noch nicht so lange an dieser Geschichte, da ich momentan einige Projekte am Laufen habe, deswegen nicht wundern wenn Fortsetzungen länger dauern und manche Kapitel kürzer ausfallen.
Ich hoffe, das Geschriebene gefällt euch.

Kommis & Kritik erwünscht! Würde mich darüber freuen.



...Broken...

Kapitel 1

Mittwoch, 17. September 7:45

Schulanfang. In fünf Minuten werden die großen Eingangstüren geöffnet und Schülermassen werden in das Schulgebäude strömen, um Schutz vor dem plötzlich einsetzendem Regen und um ihre neuen Klassensäle zu suchen.
Nur wenige - so wie ich - lassen sich Zeit und trudeln erst in letzter Sekunde ein. Wieso sollte man sich auch beeilen? Es bleibt doch immer genug Zeit, um sich gemütlich und in aller Ruhe in's neue Klassenzimmer zu begeben. Und sollte man es nicht sofort finden, so hat man ja noch die Ausrede, man sei mit dem Bus in einem Stau gewesen, oder man habe noch in das Sekretariat gemusst (Auch wenn diese Ausreden für die meisten unwahrscheinlich aussehen, so werden sie doch akzeptiert). Oder man sagt einfach gar nichts. Auch eine Möglichkeit, aber wer will schon am ersten Tag bei einem neuen Klassenlehrer gleich negativ auffallen?

An einen Baum, weit weg vom Schuleingang gelehnt, beobachtet ich von weitem wie man langsam die Türen öffnet. Ich schließe die Augen, spitze meine Ohren. Bald wird es klingeln. Ich höre einige Schüler aufgeregt an mir vorbei gehen. Aus ihren Gesprächen heraus vernehme ich, dass sie von der Größe der Schule erstaunt sind. Sofort wird mir klar, dass es sich um Neulinge handelt. Ein sanftes Seufzen entfährt mir. Wieder mal Kinder, die bereits nach einem Monat in der Schule denken, sie wüssten ebenso gut über die Schule bescheid wie diejenigen des Abschlussjahres. Aber dem ist nicht so. Oder vielleicht doch? Ich weiß es nicht genau. Während die Neuen noch Feuer und Flamme sind, hört man die älteren sich bereits über die Schule aufregen. Nicht, weil sie's satt haben in die Schule zu gehen. Nein, viel eher deswegen weil sie diese Schule die schlimmste überhaupt finden.

Durch die Klingel werde ich aus meinen Gedanken gerissen. Ich öffne erschreckt die Augen, beruhige mich aber sogleich wieder. "Auf geht's...", murmelte ich mir selbst zu. Ich werfe mir mein langes, seidiges schwarzes Haar über die Schultern, hebe meine Schultasche vom Boden auf. Das Haar fällt wieder nach vorne, doch es stört mich kaum. Unsicher schreite ich auf die Treppen vor dem Eingang zu. Es sind nur noch wenige Schritte, bis mir die Freiheit für ungefähr sechs Stunden weggenommen wird. Sechs Stunden in diesem Gebäude. Sechs Stunden in einem Klassensaal. Sechs Stunden mit meinen Mitschülern fast "eingeschlossen".
Ich schüttele den Kopf kaum merklich und rede mir aufmunternd zu, dass es nicht so schlimm ist. Dass es vor allem heute nicht so schlimm wird.
Ich irre durch die Gänge herum, bis ich die lauten Stimmen meiner Mitschüler höre, die ich schon vergangenes Jahr erleiden musste.
Hier, in diesem Saal, wird also ein weiteres Jahr vergehen. Ein weiteres, furchtbares Jahr.
"Komm schon, Vani...Du schaffst das!" Erneut rede ich mir aufmunternd zu.
Langsam setze ich einen Fuß vor den anderen und blicke zu Boden, während ich mein Klassenzimmer betrete.
"Schaut mal, da ist sie!" Ich vernehme bereits das erste Gemurmel, das sich vermutlich um mich handelt.
Ich hebe meinen Kopf, schaue mich nach einer Sitzbank um. Vorne sind zwei Plätze frei...Und ganz hinten in der rechten Ecke. Da steht eine einzelne Bank. Ganz "alleine". Ich lächele leicht, kann mich jedoch nicht entscheiden, wo ich mich niederlassen soll. Vorne, wo ich es wenigstens nicht sehe, wenn mich jemand neugierig und böse anstarrt; wo ich jedoch dann neben jemandem sitzen muss?
Oder hinten, wo die anderen mich kaum ansehen können, ohne dass die Lehrer es merken, wo ich aber deutlich höre, wenn jemand über mich spricht?
Zielstrebig gehe ich nach hinten. Dann doch lieber alleine sitzen und Getuschel ertragen, als neben jemandem sitzen zu müssen und angestarrt zu werden.
Aber kaum habe ich meine Schultasche auf dem Boden abgelegt, stellt sich mir jemand in den Weg als ich mich setzen will.
"Na wen haben wir denn da?"
Samy, unsere "Klassenanführerin" und Oberzicke, schaut mich an. Ich nenne sie Klassenanführerin, weil sie im Grunde genommen alle Entscheidungen fällt. Ob man will oder nicht, was sie sagt, wird unternommen. Den meisten ist es egal, wie sie entscheidet, die Hauptsache ist, es kommt für alle etwas gutes dabei heraus. Dass sie sich dabei bevorteilt, fällt nur den wenigsten auf.
"Lass mich mich bitte setzen, Samy." Ich trete einen Schritt vor, im Glauben, dass sie mich wenigstens heute in Ruhe lassen würde.
"Nein". Sie grinst mich fies an.


______


So, das war's erstmal.

LG

Jadelyn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niea
Blutrünstiger Knutschiadmin
Blutrünstiger Knutschiadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1345
Alter : 26
Ort : In Hessen
Anmeldedatum : 09.09.07

BeitragThema: Re: ...Broken...   So Jul 18, 2010 9:12 pm

Sehr gemein, an der spannensten Stelle aufzuhören. =D
Also ich bin begeistert. Wunderschön geschrieben, muss man schon sagen =) Mir gefällt deine Erzählweise und dein Schreibstil sehr gut. <3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freestyle-nora.blogieren.de/Nora-s-Blogg-b1.htm
 
...Broken...
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eigene Geschichten Forum :: Storys :: Leben-
Gehe zu: