Eigene Geschichten Forum

Ein Forum für eure eigenen Geschichten.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 miguel

Nach unten 
AutorNachricht
Dallaria
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1135
Alter : 36
Ort : wuppertal
Anmeldedatum : 15.01.08

BeitragThema: miguel   Fr Jan 25, 2008 9:11 pm

„Kommst du endlich?“ fragte mich Andrea, ich nickte ihr zu und stieg im Zug ein! „Was hetzt du dann, der Zug währe nicht ohne mich abgefahren!“ wir setzten uns hin „Und der Film beginnt sowieso erst in anderthalb Stunden?“
„Ach komm schon in der Stadt zu bummeln mach bestimmt Spaß!“sagte Andrea, ich sah sie an und streckte ihr die Zunge raus „Klar am Sonntag in einer Stadt, wo die Geschäfte geschlossen habe!“.
Sie sah mich an, und sah dann nach draußen. Der Zug fuhr los, „Jetzt gibt es kein zurück mehr!“ sagte Andrea und grinste, genervt sah ich weg. Es kamen zwei Jungen an uns vorbei gerannt. „Solche Idioten“ sagte ich sehr laut. Andrea lachte und ich grinste zurück „Geht doch!“ meinte Andrea. Ich fing an zu lachen „Du hast nen Knall, aber nen gewaltigen!“ sagte ich, wir redeten über alles was in 10 Minuten hineinpassen!
Der Zug fuhr am Hauptbahnhof ein! Wir standen auf und gingen zu den Türen, dort standen zwei junge Männer. Andres flüsterte mir ins Ohr, „Sieht der nicht Hammer aus?“, ich verdrehte als Antwort meine Augen. Sie antwortete mit einem bösen Blick „Schau doch mal hin!“, ich sah sie mit einen nerve mich nicht blick an. Der Zug hielt an , einer jungen Männer öffnete die Tür und stieg aus. Andrea hinter her, ich lies den anderen Mann vor. Als ich dann hinter ihm raus ging, trat ich aus versehen in seine Hacke, er flog fast auf die Schnauze. Ich sah ihn an und merkte das ich rot wurde, er sah mich an genau in meine Augen.
Er hatte die genialsten und schönsten Augen die ich je gesehen habe, sie waren Türkis! Es ist kein Witz, türkis.
Jedenfalls, ich sah Andrea an die sich vor lachen nicht mehr ein bekam, ich nahm sie am Arm „weg hier!“ sagte ich zu ihr und rannte mit ihr den Bahnsteig entlang! Wir gingen beim Nebenausgang raus! Sie lachte immer noch „Dein Gesicht!“ konnte ich entziffern mehr war bei dem gelache nicht möglich. „Hör jetzt auf zu lachen!“ schrie ich sie an. Sie beruhigte sich und wir gingen Richtung Kino, durch die Innenstadt. Wir sahen uns sie Schaufenster an und sagten war wir alles haben wollten, ich hatte mich wieder ein gekriegt und hatte wieder gute Laune. Es liefen zwei Männer an uns vorbei ich sah den einen im seitlich und fand ihn süß, ich pfiff ihnen hinter her. Ich war mal wieder mutig, doch als ich sah wer sich da umdrehte wurde mir übel und ich hätte es lieber gelassen! Er war es, der aus dem Zug. Ich stand an einem Pfeiler und versteckte mich als ich ihn erkannte! Ich ging in die knie und schlug meinen Kopf gegen die Pfeiler „nein, nein , warum ich?“.Andrea trat mich „was ?“ zischte ich sie an „sie kommen her!“ ihr grinsen wurde immer größer, ich konnte gerade noch aufstehen bevor er mich so sah! „Hey habt ihr gepfiffen!“ sagte der Andrea gefiel. Ich merkte das ich rot wurde und schüttelte meinen Kopf, Andrea lachte immer noch „doch hat sie!“, ich sah sie böse an und dachte mir dich kill ich. Sie hörte auf zu lachen und sah mich an „Kino!“ sagte sie sehr leise zu mir. Ich sah sie entrüstet an, „Ich bin Cäsar“ sagte der, der Andrea gefiel auf einmal „und das ist Miguel!“ er zeigte auf dem dem ich den Schuh auszog! Ich wurde knallrot als unsere Blicke sich getroffen hatten! Andrea kicherte wieder „Ich bin Andrea und die Tomate ist Danny!“ ich sah sie sauer, an in mir kochte es! „Was macht ihr jetzt?“ fragte Andrea Cäsar. „Nichts besonderes!“ gab Cäsar zur Antwort, ich sah sie an und am liebsten währe ich ihr am Hals gesprungen und sie gekillt. „Was haltet ihr vom Kino?“ sprudelte es aus ihr heraus! „Andrea!“ zischte ich sie an, Cäsar sah mich an „Nee“ sagte er „wir wollen die Stadt erkunden!“.
Später habe ich erfahren das er wegen meinem Blick abgesagt hatte!
Sie gingen wer, und ich fing an zu schreien „Du blöde Kuh, wie kannst du nur?“. Sie lachte und ich war sauer, es legte sich auch erst als ich im Kino war und der Film lief. Wir sind dann noch zu ihrer Tanzstunde, ich habe ihr zu gesehen, naja in Wirklichkeit habe ich nur an Miguel und seine Augen gedacht! Wir sind am Abend wieder zum Bahnhof und auf dem Weg zum Bahnsteig, flog ich voll auf die Nase. Andrea war wieder am lachen, als ich wieder aufstand sah ich sie böse an „Warum lachst du schon wieder?“. Sie zeigte nach links und ich war wieder rot, ich bin genau vor ihren Füßen geflogen! Ich ging ohne Andrea zum Zug, setzte mich in ein Abtei und heulte fast vor Wut. Andrea kam zu mir auf den Vierplatz, sie lachte immer noch. Ich sah sie nicht an, das hätte sonst einen mächtigen Krach gegeben zwischen uns. Ich sah nur stur auf den Boden. Als der Zug anrollte sah ich sie an „Danke, das du so nett warst mir das früher zu sagen!“ ich sah sie an, erst sah sie mich normal an dann pustete sie los. Ich sah sie verwirrt an, sie sah hinter mich. Langsam drehte ich mich um und sah in das grinsende Gesicht von Cäsar. Ich wurde so rot das ich mir nur noch gerade hinsetzte und nichts mehr sagte. Miguel hatte sich schräg gegenüber von mir gesetzt. Ich habe ihn öfters angesehen und wenn er mich an sah sah ich weg, wenn er bemerkt hatte das ich ihn ansah schaute er weg! Wir standen auf als wir raus mussten, ich ging vor und stieg aus. Ich habe mir die Jacke zu gemacht und drehte mich um sah in Andreas grinsendes Gesicht und ich ahnte schreckliches. „Ich habe sie zu einem Kaffee zu dir eingeladen!“sagte sie und zeigte hinter sich, diesmal wurde ich bleich, „wie? Du kannst doch nicht!“ stotterte ich. „Doch kann ich“ sagte sie und ging voran. Wir gingen zu mir, wir unterhielten uns etwas. Ich versuchte Miguel zu beobachten, doch er sah meistens Andrea an, es tat mir weh. Wie brachten sie dann zum letzten Zug an diesem Tag. Ich nahm Cäsar an die Seite und fragte ihn „Sag mal“ ich sah zu Miguel „kann das sein das er etwas von Andrea will?“ er sah mich an und fing an zu lachen ich dachte in dem Moment ist denn heute alles was ich sage und mache lustig. „Wenn du meinst!“ sagte er und ging, ich stand da wie bestellt und nicht abgeholt. Der Zug kam an, ich brachte beide zur Tür „Bye“ sagte Cäsar „Andrea hat unsere Nummer“ ich sah hinter zu Andrea und nickte, er stieg ein. Ich sagte „Tschau“ zu Miguel und drehte mich um. Er zog mich zurück und küsste mich, „ruf mich an!“ sagte er und stieg ein. Wie angewurzelt stand ich da, bis der Zug weg war und Andrea an meiner Jacke zog.“Komm wir gehen zu Telefonzelle, und rufen sie an“ ich konnte nur nicken. In der Telefonzelle wählte sie die Nummer und redete mit Cäsar, nach ner Zeit fragte sie mich „Soll ich ihm etwas sagen!“ ich sah sie entsetzt an und wurde rot. Sie fing wieder an zu lachen „Die kriegt nicht heraus, ok denn bis nächste Woche!“. Ich sah sie entsetzt an „Was ist nächste Wochen?“ ich war richtig gereizt. Sie lachte, „ja sie kommen nächste Woche wieder her!“, meine Augen weiteten sich „Sie tun was?“ fing ich an zu schreien! „Naja sie schlafen auch bei dir!“ sagte sie auf einmal und fing an zu rennen. Ich stand einfach nur da und hätte heulen können, ich hasste es wenn sie über meinem Kopf hinweg entschied! Im nach hinein bin ich froh das sie es gemacht hat!
Die ganze Woche über konnte ich nicht richtig schlafen, ich hatte so die Schmetterlinge in meinem Bauch. Und ich hatte das Gefühl als wenn es nie Freitag wurde. Andrea war schon mit Cäsar zusammen als sie am Freitag ankamen! Ich war so nervös als der Zug an kam, es stieg Cäsar aus und ging zu Andrea. Er küsste sie, mir war das so peinlich und sah weg. „Miguel kommt nach, er musste noch etwas erledigen!“ sagte Cäsar zu mir als er meinen Blick auf den Zug sah. Ich war tot traurig als und war am Boden zerstört. „Ich geh nach Hause!“ sagte ich, Andrea antwortete mir etwas nur ich hörte nicht drauf. Ich hab meine Anlage aufgedreht und Musik gehört. Meine Vermieterin hatte sich schon beschwert, doch mir war alles egal. Die Tür ging nach ner Zeit auf und Andrea kam rein, sie machte meine Musik aus „Du hast keinen Grund so muffig zu sein!“ ich erstarrte mir einen Kommentar und schnaubte nur. Ich zog die Bettdecke über meinen Kopf, und wollte nichts mehr wissen. Sie stupste mich an immer und immer wieder bis mir der Kragen geplatzt ist. Ich zog die Decke weg und setzte mich „Wa..“ weiter kam ich nicht, ich sah wieder in seinen Augen. „Hab dir etwas mitgebracht!“ erhielt mir eine Band hin. Dieser schwarze Tattoo-Halsband was damals so in war. Ich sah das Band an und freute mich riesig darüber. „Und das?“ sagte er und zog einen langstielige Rosenstrauß hervor. Ich wurde so rot wie die Rosen „Dann habe ich ja die passende Farbe aus gesucht!“, ein „danke“ konnte ich noch daher stammeln! Wir sind dann essen gegangen, den ganzen restlichen Tag habe ich dazu verbracht verlegen zu sein oder ihn an zu starren! Wenn jemand mit mir redete habe ich nicht viel heraus bekommen!
Der Samstag hatte so begonnen wie der Freitag geendet hatte. Andrea schlief mit Cäsar im Gäste zimmer ich schlief in meinem Zimmer Miguel im Wohnzimmer! Und ehrlich gesagt will ich nicht wissen was dort abging bei Cäsar und Andrea. Naja, wie gesagt der Samstag verlief wie Freitag. Ich war einfach in der Hinsicht nicht ich selbst. Das sagte auch Andrea immer wieder zu mir.
Am Sonntag hat sie dann die Zügel in die Hand genommen. Sie hat uns in ein Zimmer gesperrt, ich hab getobt vor Wut, was ich ihr durch die Tür alles am Kopf geschmissen hatte, aber das will ich jetzt lieber nicht sagen. Aber wer mich kennt weiß wie in etwa das ab lief!
„Du kannst auch mehr als nur ein Wort sagen“ hörte ich ihn auf einmal sagen, meine Wut wich der Angst, ich hatte so Angst das ich ihn nie wieder sahen würde, Angst das ich mich blamierte und er geh für immer! Er setzte sich und redete ganz normal mit mir, nach ner Zeit war ich auch normal. Nicht ganz ich wurde immer noch rot wenn sich unsere Blicke trafen. Ich stand auf und wollte etwas holen, als ich am Schrank stand war er auf einmal hinter mir. Er flüsterte „Es tut mir Leid!“, er küsste mich, erst war ich wie versteinert doch dann habe ich mich dem Kuss hingegeben. Ich hätte Andrea erschlagen können dafür das sie in diesem Moment herein kam. Seine Augen verrieten mir das er genau so dachte.
Naja, jeder kann sich denken das wir zusammen gekommen sind, es war für mich wie der Himmel auf Erden. Er hat mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen und erfüllt. Doch ich war glücklich mit ihm und mehr wollte ich nicht. Wir zogen auch zusammen.
Als wir vier Monate zusammen waren, stand er vor mir. Ich kann mich noch erinnern als wenn es gestern gewesen währe. Es war der 15. Dezember, er n´kniete sich vor mich hin. „Danny, du bist das was man die große Liebe nennt. Bitte lass mich nicht mehr allein. Willst du mich heiraten?“. Ich habe einen spitzen Schrei heraus gelassen, das sollte ja heißen.
Er fuhr kurz vor Weihnachten zu seinen Eltern, ich wünschte ich hätte es verhindert. Am 24.Dezember rief er mich an „Hey Schatz, wollte dir frohe Weinachten wünschen. Ich komme morgen wieder“ ich freute mich sehr ihn wieder zu sehen. Er erzählte mir was alles so los war bei seiner Familie.
Dann kam er der Krach, der Schrei und das klappern. Ich schrie in den Hörer „Miguel“ immer und immer wieder. Ich brach zusammen. Cäsar rief mich an, er hatte die Mailbox erwischt, „Ich komme morgen zu dir!“ an seiner Stimme hatte ich schon erkannt das etwas nicht stimmte.
Er kam und meine heile Welt lag in Scherben vor mir.
Miguel ist als er mit mir telefonierte über die Straße, ein Lkw hatte ihn an gefahren, er knallte mit seinem Genick auf den Bordstein. Er starb am Unfallort.
Das werde ich alles nie vergessen, noch immer trage ich das Band was er mir Geschenkt hatte. Ich habe es noch nie abgelegt und solang es nicht abfällt werde ich es auch tragen. Vor allem werde ich nicht vergessen das ich an einem Tag meine Familie verloren habe. Mein Kind und den Vater!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niea
Blutrünstiger Knutschiadmin
Blutrünstiger Knutschiadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1345
Alter : 26
Ort : In Hessen
Anmeldedatum : 09.09.07

BeitragThema: Re: miguel   Di Jan 29, 2008 7:24 pm

._: die geschichte is voll traurig -schnief- hast du aba voll schoen geschrieben =)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freestyle-nora.blogieren.de/Nora-s-Blogg-b1.htm
Dallaria
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1135
Alter : 36
Ort : wuppertal
Anmeldedatum : 15.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Di Jan 29, 2008 7:42 pm

mmmh was meinst du wie traurig mich das machte als das passierte ?? Sad

_________________
Lebe im hier und jetzt und geniesse JEDE minute


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aidyl
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 584
Alter : 25
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 16.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Mi Jan 30, 2008 8:14 pm

oh man schon wo ich sie im alten forum gelesen hate musst ich heulen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dallaria
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1135
Alter : 36
Ort : wuppertal
Anmeldedatum : 15.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Mi Jan 30, 2008 8:24 pm

sorry

_________________
Lebe im hier und jetzt und geniesse JEDE minute


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aidyl
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 584
Alter : 25
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 16.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Fr Feb 01, 2008 8:30 pm

warum entschuldigst du dich da? hät se ja nich nochmal lesen müssen abe rich find die so schön traurig... weeß och ni....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dallaria
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1135
Alter : 36
Ort : wuppertal
Anmeldedatum : 15.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Fr Feb 01, 2008 9:11 pm

hätte es auch nimmer reinstellen brauchen.

mich macht es immer noch sehr traurig.

_________________
Lebe im hier und jetzt und geniesse JEDE minute


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aidyl
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 584
Alter : 25
Ort : Dresden
Anmeldedatum : 16.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Mo Feb 04, 2008 3:22 pm

glaub ich dir!
abe rich finds schön das de es hier rein gestellt ahst!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dallaria
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1135
Alter : 36
Ort : wuppertal
Anmeldedatum : 15.01.08

BeitragThema: Re: miguel   Di Feb 05, 2008 1:19 am

mmh war ich aber lang am überlegen, weil es ja eigenthlich keine geschichte sondern ein erlebnis ist.

_________________
Lebe im hier und jetzt und geniesse JEDE minute


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
TheHotte
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 23.01.09

BeitragThema: Re: miguel   So Feb 01, 2009 10:08 pm

Es ist wirklich schön geschrieben aber wenn man darüber nachdenkt, dass es so passiert ist ist das Ende wirklich alles andere als schön. Aber ich hoffe es hat dir gut getan das alles rauszulassen.^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.little-link-xD.deviantart.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: miguel   

Nach oben Nach unten
 
miguel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eigene Geschichten Forum :: Storys :: Leben-
Gehe zu: