Eigene Geschichten Forum

Ein Forum für eure eigenen Geschichten.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-

Nach unten 
AutorNachricht
Flieger
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1183
Alter : 21
Ort : IN IBBIZA
Anmeldedatum : 26.08.11

BeitragThema: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   Mo Sep 12, 2011 6:55 pm

Hier möcht ich ein bisschen ernsthafter sein als bei Geister- dafür wird dass dann aber nicht so schnell vorangehen
.
Der Maurersohn

Es war einmal ein Maurersohn.
So würde dieses Märchen beginnen, wenn man es der Einfachheit halber als Märchen abschreiben wöllte. Aber so einfach ist dass nicht. Meine Geschichte wahr nie einfach.

In einem kleinem Dorf, dass am Rande dess Hannsertals lag, wurde am 3. Märztag des fünfzehnten Jahres dess roten Adlers ein Mädchen geboren. Als Tochter eines einfachen Handwerkers würde ihr Leben nie eine besondere Bedeutung erlangen.
Deshalb wurde ihre Geschichte bis jetzt auch niemals veröffentlicht. Dies ist ein erst veröffentlicher Einblick in ein Tagebuch, von dem Mädchen geführt, dass der zweifelslose Anlaß zur Revoltuion der Humanoiden war. In die Geschichte eingegangen sind viele große Namen. Ihr Name war nicht groß. Er war Susan.

18. Juni im 31 Jahr dess roten Adlers
Ich liebe diese Zeit dess Jahres. Frühmorgens, bevor meine Mutter mich wecken kann, klettere ich aus dem Fenster meiner kleinen Stube, an denn Rosenranken entlang in unseren kleinen Garten hinter dem stabil gebauten Steinhaus. Meine Mutter schimpft mich jedes mal wenn ich mit zerissenem Kleid nach hause komme, aber ich finde das nicht so schlimm.
Sie meint kein Mann würde mich nehmen,wenn ich mich immer vor meiner Arbeit drücken würde.
Dass ist mir ziemlich egal, weil ich noch nicht vorhabe zu heiraten. Ich sitze lieber in denn Maisfeldern und träume vor mich hin. Ja, ich gebe es zu, ich bin keines der braven, tüchtigen Mädchen wie meine zwölf jährige Schwester es ist, und ich glaube meine Mutter fragt sich deshalb oft was sie falsch gemacht hat.
Mein Vater ist da gelassener, er setzt mehr Erwartungen in meinen kleinen Bruder, denn Sohn, denn er sich immer gewünscht hat. Ich finde er macht sich gut. Für seine fünf Jahre kann er wirklich gut mit Hammer und Meißel umgehen. Ich will meinem Vater nichts vorwerfen, er hat immerhin zehn Jahre auf diesen Sohn gewartet, aber ich glaube er nimmt in manchmal für sein Alter etwas hart ran.
[b]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BlackWhite
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 21
Ort : Auf dem Weg zum Regenbogen
Anmeldedatum : 27.12.10

BeitragThema: Re: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   Mo Sep 12, 2011 7:10 pm

Hallo Smile

Ich finds bisher ganz interessant, auch wenn es ja recht wenig ist^^
Mir persönlich gefällt es besser, aus der Perspektive von Jungen zu schreiben bzw zu lesen ...aber das ist wohl Geschmackssache^^

Manchmal hast du ein s oder ein n zu viel, aber das schränkt die Verständlichkeit nicht ein, weshalb ich das jetzt nicht soo tragisch finde.

"In die Geschichte eingegangen sind viele große Namen. Ihr Name war nicht groß. Er war Susan."
Das mag ich Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flieger
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1183
Alter : 21
Ort : IN IBBIZA
Anmeldedatum : 26.08.11

BeitragThema: Re: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   Mo Sep 12, 2011 7:36 pm

Danke Surprised
Ich hab mir bei dem Satz auch viele Gedanken gemacht... Very Happy
und ich weiß, es ist ein bisschen voller Rechtschreibfehler ist und noch nicht so viel, dass hat dann auch damit zu tun, dass ich mir hier mehr Gedanken mache.
Und wieso die Geschichte ,,der Maurerersohn,, heißt obwohl die Hauptperson ein Mädchen ist, kommt später raus^^
Ich schreib auf jeden Fall weiter, dauert bei der Geschichte nur immer etwas länger Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flieger
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1183
Alter : 21
Ort : IN IBBIZA
Anmeldedatum : 26.08.11

BeitragThema: Re: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   Di Dez 13, 2011 10:55 pm

Geht hier auch ein bisschen was?

Um diese Zeit kurz vor der Ernte bin ich am liebsten hier. Die Sonne ist warm, das Mais steht golden gegen die Sonne, und am wichtigsten, man wied hier nicht gestört.
Dachte ich bis heute auf jeden Fall.
Aber als ich gerade dabei war, nicht völlig einzuschlaffen, beugte sich plötzlich ein sommersprosiger Schatten über mich. Dem Junge hingen die blonden Locken strubelig ins Gesicht, und mit seinem dunklen Augen musterte er mich interresiert. Offensichtlich war er keiner von den Dorfjungen, sonst hätte er sich mit Sicherheit anders verhalten. Niemals hätte er sich einem unverheirateten Mädchen angenähert.
Überrascht sprang ich auf und wollte denn komischen Jungen so schnell wie möglich hinter mir lassen. Leider verhakelte ich mich mit dem blöden Kleid und flog dem Jüngling rückwärts in die Arme. „Nicht so stürmisch“ lachte er mich aus und blinzelte gegen die strahlende Sonne.
Grummelnd befreite ich mich und sah ihn skeptisch von der Seite an. Als wir uns schweigend betrachtet hatten, beschloß ich das Schweigen zu brechen.
„Wer bist du jetzt bitte? Ich habe dich hier noch nie gesehen.“

Ganz still und heimlich an ganz vielem weiterschreibt^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faules_Kätzchen
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 23
Ort : Irgendwo in Norddeutschland
Anmeldedatum : 26.11.10

BeitragThema: Re: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   Mi Dez 14, 2011 2:54 pm

Mir gefällt es sehr gut, wie du bestimmte Klischees widerlegst. Z.B. das, was BlackWhite schon erwähnt hat, oder auch der Anfang: "Es war einmal ein Maurersohn. So würde dieses Märchen beginnen, wenn man es der Einfachheit halber als Märchen abschreiben wöllte. Aber so einfach ist dass nicht. Meine Geschichte wahr nie einfach."
Das find ich cool! Als Leser hab ich's nach dem ersten Satz gleich in die Klischee-Fantasy-Schublade gesteckt, aber dann hast du den Spieß umgedreht so nach dem Motto: Verarscht! Ich wusste, dass du so denkst, aber es ist nicht so, wie du denkst! Razz
Echt gut gemacht! Smile

BlackWhite schrieb:

Mir persönlich gefällt es besser, aus der Perspektive von Jungen zu schreiben bzw zu lesen ...aber das ist wohl Geschmackssache^^
Komisch, mir geht's genauso! Very Happy Also ich hab natürlich nichts gegen weibliche Hauptpersonen, aber wenn ich mir für ne Geschichte eine Hauptperson überlege, ist das meistens automatisch ein Junge. Komisch, oder? o.O
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/Ananasbrause
Flieger
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1183
Alter : 21
Ort : IN IBBIZA
Anmeldedatum : 26.08.11

BeitragThema: Re: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   Mi Dez 14, 2011 6:11 pm

Danke Surprised Ja, bei der Geschichte mach ich mir besonders viele Gedanken (Geister - was mir grade so in den Sinn kommt *hust*)
Also besonders toll das es euch dann gefällt Very Happy
Aber.....ich kann euch echt nicht verstehen XD Ich schreibe am allerliebsten aus der Sicht von Mädchen, da kann ich mich realistisch rein versetzen und... irgendwie macht es mir einfach mehr Spaß - Naja, am allerbesten finde ich einen seltenen Wechsel, um sich in die Gedankenlage von anderen einzuarbeiten..da hab ich dann auch von Jungen geschrieben, aber nur in der er/sie/es Perspektive^^ Das war dann echt interessant, aber eben nur zur Ergänzung o.O
Wenns komisch ist, dann sind wir schon alle komisch ^.^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-   

Nach oben Nach unten
 
Leben und Fantasy-Der Maurersohn-.-
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Neueinstieg ins vegane Leben
» eine neue liga ist wie ein neues leben
» Ist es ethisch immer vertretbar, vegan zu leben?
» Vegane Ernährung "heilt" Diabetes
» Let The Eat Meat....ja nee, is klar....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eigene Geschichten Forum :: Storys :: Leben-
Gehe zu: