Eigene Geschichten Forum

Ein Forum für eure eigenen Geschichten.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Die Reiche von Uzuphaiil

Nach unten 
AutorNachricht
Uzuphaiil-286
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 12.10.11

BeitragThema: Die Reiche von Uzuphaiil   Mi Okt 12, 2011 10:25 pm

Hi Leute,

gestern bekam ich einfach mal Lust irgendwie drauf los zuschreiben, und hier ist dann mal die Einleitung zu meiner, sich noch in der Entstehung befindenden Geschichte. Vorweg soll gesagt sein das ich mich jetzt das erste mal daran versucht habe und hoffe natürlich auch auf eure Meinung. Das Erste Kapitel werde ich dann sobald wie möglich hier reinstellen. Danke =)

Prolog


Unruhen machen sich auf dem Kontinent Uzuphaiil breit. Das Heilige Felianische Reich scheint ins Dunkel zu stürzen. Der Himmel über Dealucis hat sich verdunkelt. Die Mutter Göttin Spereya scheint sich von Ihrem Volk abgewandt. Räuber und Meuchelmörder treiben ihr Unwesen in den Teilen Felian´s. Kinder werden Ihren Eltern entrissen und nie wieder gefunden….

„Eure Heiligkeit, Eure Heiligkeit….“ schreit der Kammerndiener der Hohepriesterin der Spereya, während er wild gegen die Tür ihrer Gemächer schlägt.

„Beruhigt euch mein Sohn" erwidert die Hohepriesterin "denn ich sehe das Unheil welches unsere Stadt befallen hat…unsere Mutter mag sich von Ihrem Volk, welches voller Frevel ist abgewandt haben, aber mir, Ihrer treuen Dienerin hier auf Uzuphaiil, hat sie nicht den Rücken gekehrt“.

Währenddessen, ist die Imperiale Legion des Sillun Imperiums in Dealucis eingefallen und schlagen einen Wächter des Heiligtums nach dem den anderen nieder. Der Heerführer Sil al Wen, ein Wharir, reinen Blutes der Sillun, kennt kein erbarmen und hat befohlen jeden niederzuschlagen welcher sich in den Weg der ruhmreichen Imperialen Legion stellt…

„Sil al Wen, er ist Bruder des Imperators Rotan al Wen. Für Ihn würde er in den Tod gehen, für seinen Bruder aber vor allem für seinen Imperator. Rotan und Sil sind nicht miteinander aufgewachsen. Rotan wuchs unter der Erziehung seines Vaters Rotan I auf, darauf vorbereitet einst als Imperator über Sillun zu herrschen. Sil hingegen wurde als Bastard geboren. Die Ausgeburt einer Liebelei seines Vaters, Rotan I. Imperator Rotan I hatte bereits einen Thronerben und so suchte er seine Freuden außerhalb des Ehebettes und fern von seiner Gemahlin der Kaiserin Ilrena. Er lies sich die schönsten Damen als Mägde an den Hof holen und mit einer von Ihr zeugte er Sil. Er liebte sie mehr sogar als seine Gemahlin und dennoch musste er sie um seines Ansehens wegen vom Hofe ausschließen als er erfuhr das sie schwanger war.

Sil wuchs in einem Dorf in der Provinz Esenhal, namens Khassu auf. Allein von seiner Mutter erzogen wuchs er zu einem starken und stattlichen Knaben herran. Imperator Rothan I erkundigte sich regelmäßig nach seinem Sohn Sil, doch bis zu seinem Tode hat er Ihn niemals zu Gesicht bekommen.

Sils Mutter Herene, erzählte Ihm von Anfang an wer sein Vater war, und so war Sil darauf bestrebt eines Tages am Hofe zu dienen. Er trat der Imperialen Legion bei. Durch sein Geschick und seine Klugheit stieg er schnell in den Rängen der Legion auf. Als Imperator Rothan II welcher nach dem Tod seines Vaters den Hyänen-Thron bestieg, vom Obersten Senator des Hohen Rates von Sillun, erfuhr wer dieser ausgezeichnete Soldat wirklich war, machte er Ihn zum Obersten Kommandierenden über die Imperiale Legion.“…

„Sie stürmen den Tempel und den Palast“…schreien die letzten noch mutig kämpfenden Wächter des Heiligtums von Felian. Einer nach dem anderen fällt der Macht der Imperialen Legion zum Opfer. Von überall strömen die Legionstruppen in die Stadt…sie haben den Tempel erreicht…mit großen Rammböcken stoßen sie gegen das prächtige Goldene Tor auf welchem die Erschaffung Felians durch die Muttergöttin Spereya, die Mutter des Lichts abgebildet ist. Im selben Moment macht sich General Sil mit seinem Bataillon an Truppen auf den Weg zum Palast der Hohepriesterin, denn der Befehl des Imperators lautet sie lebend nach Rotanes zu bringen.

Als sie in den Palast stürmen sind sie verwundert das sie nicht auf Gegenwehr der noch lebenden Palastwachen stoßen. Stattdessen legen die Wachen Ihre Waffen nieder und bleiben regungslos stehen. Sil vermutet einen Trick und befiehlt „ Schlagt diese nichtsnutzigen Götzendiener nieder“.

Eine Palastwache nach der anderen wird wehrlos erschlagen. Sil schreitet die Große Palasttreppe hinauf und dann den langen Korridor der Erleuchtung entlang, an dessen Ende sich die Privatkapelle der Hohepriesterin befindet. Er tritt in die Kapelle ein und erblickt die Hohepriesterin zusammen mit Ihrem Kammerndiener vor dem Altar der Spereya kniend beten.

„Priesterin, es ist aus! Ihr seid nun eine Gefangene seiner Majestät Imperator Rotan II, Fleischgewordener Gott und Herrscher über das große Sillun Imperium!“ …ruft General Sil Ihr zu.

„ Ihr wagt es also mich hier, vor den Augen unserer Göttin, gefangen nehmen zu wollen?...glaubt nicht das Euer Imperator mehr Macht über mich hat als unsere Mutter“ …

„Haha…dieser Götze? Ihr solltet euren Mund im Angesicht der Niederlage nicht zu voll nehmen Priesterin!... Führt sie ab!“

Die Legionäre nehmen die Priesterin fest, und führen sie aus dem Palast. Als sie auf den großen Palastvorhof geführt wird, sieht sie wie der Große Tempel in Brand steht. Die Große Statue der Spereya, niedergerissen und geschändet.

Man führt die Hohepriesterin in einen Wagen welcher von Urnas gezogen wird. Große Bullenartige Wesen mit 3 Hörnern auf der Stirn. Die Wharir sehen Urnas als Göttliche Tiere welche allein durch Ihre Anwesenheit immer zum gelingen einer Schlacht beitragen. Die 3 Hörner stehen für die 3 Götter der Wharir, die ersten Imperatoren welche zu Göttern aufgestiegen sind. Man nennt Sie auch die ewigen Imperatoren, welche stets im Körper des in Sillun herrschenden Imperators regieren. Denn jeder Imperator Silluns steht in der Linie der Hyäne und ist somit ein direkter Nachkomme der ewigen Imperatoren…

Die Hohepriesterin wird nach Rotanes gebracht. General Sil hat den Befehl erhalten das Felianische Reich im Falle der Verhaftung der Hohepriesterin zum besetzten Gebiet des Sillun Imperiums zu erklären…


Zuletzt von Uzuphaiil-286 am Mi Okt 12, 2011 10:39 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Niea
Blutrünstiger Knutschiadmin
Blutrünstiger Knutschiadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1345
Alter : 26
Ort : In Hessen
Anmeldedatum : 09.09.07

BeitragThema: Re: Die Reiche von Uzuphaiil   Mi Okt 12, 2011 10:36 pm

Klingt doch sehr schick und authentisch Very Happy
Das erste Kapitel wirst du reinstellen heißt, dass ist jetzt erstmal der Prolog oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freestyle-nora.blogieren.de/Nora-s-Blogg-b1.htm
Uzuphaiil-286
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 12.10.11

BeitragThema: Re: Die Reiche von Uzuphaiil   Mi Okt 12, 2011 10:38 pm

Danke Smile Ja genau das ist der Prolog, sorry hab ich gar nicht dazu geschrieben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Flieger
Triologieschreiber
Triologieschreiber
avatar

Anzahl der Beiträge : 1183
Alter : 21
Ort : IN IBBIZA
Anmeldedatum : 26.08.11

BeitragThema: Re: Die Reiche von Uzuphaiil   Do Okt 13, 2011 5:56 pm

Ich finds auch gelungen^.^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faules_Kätzchen
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 23
Ort : Irgendwo in Norddeutschland
Anmeldedatum : 26.11.10

BeitragThema: Re: Die Reiche von Uzuphaiil   Di Jan 24, 2012 1:45 pm

gefällt mir sehr gut, es klingt schon mal vielversprechend und professionell Smile
Bin gespannt, wie sich die Geschichte noch entwickelt ^.^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/Ananasbrause
Uzuphaiil-286
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 12.10.11

BeitragThema: Re: Die Reiche von Uzuphaiil   Di Feb 19, 2013 12:57 am

Hier nun nach über einem Jahr das erste Kapitel. Leider war es mir nicht möglich im letzten Jahr weiter zu machen, aber jetzt denke ich sollte es bis zum zweiten Kapitel nicht mehr ein Jahr dauern ^^. Ich hoffe es gefällt Very Happy

Kapitel 1: Ankunft in Rotanes, der glorreichen Stadt der Wharirr

Die falschen Götter werden sich über euch und Unsere Dienerin erheben. Sie werden nichts wissend dafür Sorge tragen unsere Dienerin in unsere glorreiche Mitte zu erheben, aber unser Volk wird noch leiden müssen. Wehe den verlogenen sich Götter nennenden und Ihren Dienern, denn die Hilfe sei dem Volke Felian, gewiss!...

Auf kaltem und engen Boden liegend wacht die Hohepriesterin, zum gefühlten tausendsten mal, auf. Sie bemerkt das der von Urnas gezogene Wagen zum Stillstand kommt. Im Vertrauen auf Spereya richtet sie sich zur Meditation auf.

Das erste Imperiale Sillun Bataillon unter dem Oberkommando General Sil´s hat Rotanes, die Hauptstadt des Sillun Imperiums, und den Sitz des Kaisers Rotan des zweiten nach einer Woche und 3 Tagen erreicht. Vor dem großen Stadttor stehend steigt General Sil vom Hochsitz seines Wagens ab. Er schreitet dem Tor entgegen, nimt Haltung an zum Gruß und spricht: „ General Sil, ergebener Diener seiner Majestät Imperator Rotan II, er bringt dem Statthalter der Göttlichen Drei, die Gefangene aus Felian!“ …  Das große Stadttor wird geöffnet und die Wagenkolonne setzt ihre Fahrt durch die Stadt in Richtung Kaiserlichen Palast, den "Palast der heiligen Hyäne" fort.

Die Hohepriesterin, noch immer in Ihre Meditation vertieft, bekommt dennoch mit wie sich der Karren wieder in Bewegung setzt, doch bedacht auf Ihre Meditation lässt sie sich nicht weiter ablenken. Die Straßenränder von Rotanes sind gesäumt von jubelnden Wharirr, welche den Sieg des Imperiums feiern. Sie jubeln laut, und gleichzeitig beginnen sie die Hohepriesterin zu beschimpfen, als der Wagen mit ihr an ihnen vorbei rollt.
Als der Wagen erneut zum Stillstand kommt, und sich die hintere Wagentür öffnet, erblicken die Soldaten die Priesterin aufrecht sitzend. " Priesterin, los, aussteigen " ruft ihr einer der Soldaten zu. Die Priesterin regt sich allerdings nicht, da sie sehr tief in ihrer Meditation versunken ist. Die beiden Soldaten schauen sich gegenseitig verunsichert an, denn sie haben bereits so einiges über die Macht der Hohepriesterin von Felian gehört, auch wenn dies von der breiten Allgemeinheit der Wharirr als Märchen abgestempelt wird. Dann aber nimt einer der beiden seinen Mut zusammen und steigt in den Wagen hinein und reißt die Priesterin aus ihrer Meditation. Er packt sie am Arm und wirft sie aus dem Wagen, so das sie auf die harten Steine des Palast Innenhofes fällt.

Nach einem kurzen Moment des verharrens Blickt sie auf und wird auch sogleich von den Wachen aufgerichtet. General Sil tritt vor die Hohepriesterin und grinst sie spöttisch an, seine Spitzen Zähne glänzen ihr entgegen und seine rot schimmernden Wharir Augen funkeln sie an. " Nun Götzendienerin, es ist an der Zeit das ihr eurem wahren Gott begegnet." während er das sagt kommt er immer näher mit seinem Gesicht an das der Priesterin, dann aber wendet er sich direkt den Soldaten zu " Los führt sie zum Imperator", dann schreitet er an ihr und den Wachen vorbei in Richtung eines großen goldenen Tores welches der Eingang zum Thronsaal des Imperator ist, die Wachen folgen ihm zusammen mit der in Ketten liegenden Priesterin.

Zwei Wachposten öffnen das große Tor als sie General Sil erblicken, und dieser Betritt dann den Thronsaal, gefolgt von der Priesterin und den zwei Soldaten. Der Thronsaal ist sehr hoch gebaut, er zieht sich sehr weit in die Länge. An den Seitenwänden befinden sich sehr Hohe, schmale Fenster aus rotem Glas, durch welches das Licht der Sonne dringt. Von der Decke hängen große schwarz metallene Kronleuchter herab welche mit, aus eigener Energie leuchtenden Steinen besetzt sind, die ein helles orangenes Licht ausstrahlen, eine auf Uzuphaiil unter den Wohlhabenden weit verbreitete Lichtquelle. Die Steine werden Spetratidaden genannt umgangssprachlich aber Spetra.

Ein roter Gold verzierter Teppich erstreckt sich fast 100 Meter durch den langen Raum und endet direkt vor einem großen goldenen Thron zu welchem 3 Stufen führen und dessen Rückenlehne direkt mit der Decke des Saales verbunden ist, darauf sind die drei Gott Imperatoren abgebildet. Die gesamte Abbildung stellt die Vereinigung der DREI im regierenden Imperator Silluns dar. Neben dem großen Thron des Imperator befindet sich noch ein einfacher, kleiner Thron welcher eine dunkle Farbe hat und lediglich mit ein wenig Silber verziert ist. Dies ist der Thron des Obersten Senator des Hohen Rates der Sillun.

General Sil in Begleitung seiner Gefangenen schreitet dem Thron entgegen, bleibt dann vor ihm stehen und kniet sich nieder, auch die beiden Soldaten knien nieder, die Hohepriesterin aber bleibt stehen. "Mein Gott, mein Imperator, glorreicher Herr über Sillun, hier bringe euch die lästernde Priesterin von Felian, wie ihr befohlen habt." Es herrscht kurze Stille, der Imperator selbst blickt General Sil, seinen Bruder nur stumm an, als plötzlich ein langsames aber kurzes klatschen ertönt, es kommt vom kleineren Thron neben dem Imperator.

Der Oberste Senator Rokrin Wodgon. Der Senator erhebt sich auf seinen Stock gestützt und tritt langsam hervor, " Sehr gut General, ich hatte Anfangs zwar meine Zweifel ob ihr dazu fähig seid, aber ich war mir doch darüber im klaren, das unser Imperator in seinen Entscheidungen niemals irrt" äußert er mit gebrochener Stimme, und einem leicht lachenden Unterton und wendet sich dann kurz dem auf dem großen Thron sitzenden Imperator zu und verneigt leicht sein Haupt, da er aufgrund seiner Gebrechlichkeiten, welche an seinem fortgeschrittenen Alter liegen, keine tiefe Beuge machen kann, ehe er sich wieder General Sil zuwendet, "Und nun lassen sie seine Majestät, mich und diese Götzenanbeterin allein" er blickt die Hohepriesterin mit einem äußerst angewiderten Blick an. Seine eingefallenen alten Wangen plustern sich mit jedem ausatmen ein wenig auf.

General Sil und die Soldaten erheben sich, dann neigt der General sein Haupt, hebt den Arm zum Imperialen Gruß, macht dann auf der Stelle kehrt und verlässt den Thronsaal. Die Soldaten folgen ihm. Nun sind nur noch die Wachposten am Saaleingang, der Imperator, der Oberste Senator und die gefangene Hohepriesterin, angeschlagen von der weiten Reise und in Ketten gelegt, im Thronsaal des Palastes der heiligen Hyäne zugegen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Reiche von Uzuphaiil   

Nach oben Nach unten
 
Die Reiche von Uzuphaiil
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Pflanzenmilch undTofu

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eigene Geschichten Forum :: Storys :: Fantasy-
Gehe zu: