Eigene Geschichten Forum

Ein Forum für eure eigenen Geschichten.
 
StartseiteFAQSuchenAnmeldenMitgliederNutzergruppenLogin

Teilen | 
 

 Ein guter Tag

Nach unten 
AutorNachricht
Eisflackern
Kritzler
Kritzler
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Alter : 24
Anmeldedatum : 22.05.12

BeitragThema: Ein guter Tag   Fr Jun 01, 2012 10:36 pm

Hier eine kleine Kurzgeschichte, die ich evtl bei einem Wettbewerb einreiche. Hab ich eben runtergeschrieben, bin mir asber nicht sicher, ob sie verständlich genug ist Wink Bitte deswegen feedback.
Achtung: keine gute Laune geschichte

Viel Spaß beim Lesen, eure Eisflackern <3

Heute war ein guter Tag.
Ich war mit meiner Freundin in der Stadt, wir sind durch die Straßen geschlendert und haben uns in den Park, an den Springbrunnen gesetzt. Als es Abend wurde hat sie mich sogar noch nach Hause gebracht und meine Hand gedrückt. Dann, hat sie mir ein Duplo zugesteckt und war weg. Ich mag sie wirklich gerne, sie ist eine meiner besten Freundinnen, vielleicht sogar DIE beste.
Das Duplo hat meine kleine Schwester natürlich sofort entdeckt und ich hab es ihr geschenkt. Sie hat sich sehr gefreut und mir später ein Bild gemalt. Es hängt jetzt über meinem Bett, wie beide sind drauf, wie wir Hände halten.
Abends kam dann Jonas.
Ich hab mich nicht wohl gefühlt, als er weg war. Ich freute mich sehr, dass er kam und mich umarmte. Den Abend verbrachten wir zusammen, irgendwann schickte er mich dann ins Bett, ging aber nicht. Er würde mich nie alleine lassen, das weiß ich. Ist das ein Segen, dass er so an mir klebt?
Manchmal macht er mich verrückt. Er kann so aufdringlich sein, so fordernd. Dann folgt er mir, wohin ich gehe und flüstert mir Sachen ins Ohr. Ich bin so abgelenkt von ihm, dass ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren kann. Dann könnte ich schreien, dass er mich doch in Ruhe lassen soll, dass er weg gehen soll und dass ich nichts mehr damit zu tun haben will.
Aber sobald er weg ist, vermisse ich ihn. Dann fühle ich mich elend, schlecht, wertlos, alleine.
Er bereitet mir schlaflose Nächte. Ich wälze mich im Bett, kann keinen klaren Gedanken fassen, denke nur an ihn. Immer präsent.
Ich habe nicht viele Freunde, um ehrlich zu sein. Jonas gibt mir Halt und zeigt mir jeden Tag, dass ich etwas Besonderes bin. Dass ich mich von den anderen unterscheide. Ich bin nichts ohne ihn.
Er kann mich verrückt machen, ich drehe durch mit und ohne ihn. Wie schafft er es immer wieder, mich so zu kontrollieren? Wann hat das eigentlich angefangen? Ich schätze so vor einem Jahr. Anfangs war ich sehr ablehnend und hielt es nicht aus, wenn er da war. Aber man gewöhnte sich daran und jetzt ist er nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken.
Ich weiß, dass ich lebendig bin, aber ich brauche Beweise. Wenn ich Jonas spüre, geht es mir gut.
Er macht mich kaputt, er hält mich am Leben.
Er zeigt mir, wie stark ich bin.
Ich weiß gar nicht mehr, wann ich angefangen habe, ihm diesen Namen zu geben. Es kommt mir so vor, als hätte er ihn verdient. Er ist mein einzig treuer Freund, über ihn will ich auch so sprechen.
Ich hab nie irgendwem von ihm erzählt. Sie wissen sicher, dass es ihn gibt, aber ich glaube kaum, dass irgendeiner von ihnen mich versteht. Ich will auch keinen bei mir. Außer Jonas.
Ich habe heute einen halben Apfel gegessen und Tee getrunken. Deswegen liebt Jonas mich heute besonders.
Heute war ein guter Tag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BlackWhite
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 21
Ort : Auf dem Weg zum Regenbogen
Anmeldedatum : 27.12.10

BeitragThema: Re: Ein guter Tag   Sa Jun 02, 2012 3:43 pm

Hallo (=
Sehr schöne Geschichte. Gefällt mir sehr gut (=

Was genau ist Jonas denn jetzt? =0
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eisflackern
Kritzler
Kritzler
avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Alter : 24
Anmeldedatum : 22.05.12

BeitragThema: Re: Ein guter Tag   Sa Jun 02, 2012 8:25 pm

Also Jonas ist ihr Hunger. Aber sollte ich einfach nur "er" sagen, statt jonas? wäre das besser?

Liebe Grüße, Eisflackern
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Faules_Kätzchen
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 998
Alter : 23
Ort : Irgendwo in Norddeutschland
Anmeldedatum : 26.11.10

BeitragThema: Re: Ein guter Tag   Sa Jun 02, 2012 8:53 pm

Ahaaaa! *pling Glühbirne über dem Kopf* Idea Razz
Eine echt gute Idee! Wenn man erst mal gecheckt hat, dass Jonas der Hunger ist, liest man den ganzen Text nochmal und mit ganz anderen Augen. Ich finde du kannst ihn ruhig Jonas nennen, denn du erwähnst ja auch im Text, dass die Hauptperson ihm diesen Namen selbst gegeben hat.
Allerdings solltest du vielleicht am Ende noch etwas klarer machen, dass Jonas der Hunger ist. Ich hab das nämlich nicht sofort geschnallt. xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/user/Ananasbrause
BlackWhite
Buchautor
Buchautor
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 21
Ort : Auf dem Weg zum Regenbogen
Anmeldedatum : 27.12.10

BeitragThema: Re: Ein guter Tag   Sa Jun 02, 2012 9:49 pm

Wenn Jonas der Hunger ist, verstehe ich den Teil hier nicht
Zitat :
Ich hab mich nicht wohl gefühlt, als er weg war. Ich freute mich sehr, dass er kam und mich umarmte. Den Abend verbrachten wir zusammen, irgendwann schickte er mich dann ins Bett, ging aber nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein guter Tag   

Nach oben Nach unten
 
Ein guter Tag
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Guter Online Kalorienbedarfsrechner?
» Mir fällt kein guter Titel ein...
» mein derzeitiger 2er Split bei 3 mal pro Woche
» Sehr guter Veggie Salami Snack
» Guter Bürostuhl gesucht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Eigene Geschichten Forum :: Storys :: Leben-
Gehe zu: